Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ePaper - CCN Ausgabe - Number 3/2012

Ausgabe 3 - Number 3 · 2012 www.ccn-info.comwww.ccn-info.com CCNCCNCathlab & Cardiovascular News TRILOGY Die Überlegenheit von Prasugrel im Vergleich zu Clopidogrel bei Patienten mit aktutem Koronarsyndrom (ACS) konnte in der TRITON- TIMI-38 Studie gezeigt werden – bei Patienten, bei denen eine PCI durchgeführt bzw. geplant war. TRILOGY füllte nun die noch be- stehende Lücke für Patienten mit ACS, bei primär konservativem Vorgehen. Randomisiert wurden 9326 Patienten mit ACS ohne ST-Streckenhebung. Der primäre Endpunkt war die Kombination aus kardiovaskulärem Tod, Myokardinfarkt und Schlaganfall. Nach im Mittel 30 Monaten war die ereignisgesteuerte Studie beendet, aller- dings war der primäre Endpunkt mit Clopidogrel 16,0% vs. Prasu- grel 13,9% nicht signifikant unterschiedlich. Überraschenderweise begannen sich die Ereignisse erst nach einem Jahr auseinander zu entwickeln. Die Rate an größeren Blutungen war mit 1,5% Clopido- grel vs. 2,1% Prasugrel nicht signifikant unterschiedlich. Somit kann festgestellt werden, dass die Anwendung von Prasugrel bei Patienten mit ACS ohne ST-Streckenhebung und geplantem konservativen Vorgehen zwar sicher ist, aber im Vergleich zu Clopidogrel keinen statistisch signifikanten Vorteil aufwies. The superiority of prasugrel compared with clopidogrel in patients with acute coronary syndrome (ACS) has been shown in the TRITON- TIMI-38 study in patients who had undergone or were scheduled for a PCI. With a primarily conservative approach, TRILOGY now filled the gap remaining for patients with ACS. 9326 patients with ACS wi- thout ST-segment elevation were randomized. The primary endpoint was the combination of cardiovascular death, myocardial infarction and stroke. After an average of 30 months, the event-driven trial was completed; however, the primary endpoint with 16.0% for clopido- grel vs. prasugrel with 13.9% did not significantly differ. Surprisingly, it took one year for the events to begin developing different from one another. The rate of major bleeding of 1.5% with clopidogrel vs. 2.1% with prasugrel did not significantly differ. It can thus be stated that the use of prasugrel in patients with ACS without ST-segment ele- vation and a planned conservative approach is safe, but compared to clopidogrel it showed no statistically significant advantage. TRILOGY: Prasugrel bei ACS mit konservativemVorgehen TRILOGY: Conservative approach with Prasugrel in ACS 33

Pages