Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ePaper - CCN Ausgabe - Number 3/2012

Ausgabe 3 - Number 3 · 2012 www.ccn-info.comwww.ccn-info.com FAME II CCNCCNCathlab & Cardiovascular News FAME II ist eine sehr wichtige Studie, die nach COURAGE die fehlen- de Lücke geschlossen hat: Ziel war es festzustellen, ob die PCI bei mittels FFR dokumentierter regionaler Myokardischämie bei Patienten mit stabiler KHK im Vergleich zur alleinigen medikamentösen Thera- pie (MT) einen prognostischen Vorteil aufweist. Der primäre Endpunkt war die Kombination aus Tod jeglicher Ursache, Myokardinfarkt und dringend erforderlicher Revaskularisation. Randomisiert wurden 888 Patienten zur PCI bzw. zur alleinigen MT. Die Studie wurde wegen aus Sicherheitsgründen zu Gunsten der PCI vorzeitig abgebrochen. Bei vergleichbaren Ausgangswerten der Gruppen war der primäre End- punkt nach 1 Jahr in der PCI-Gruppe mit 4,3% signifikant niedriger als in der MT-Gruppe mit 12,7%. Die Überlegenheit der PCI beruh- te vor allem auf der Verhinderung eines akuten Koronarsyndroms, insbesondere eines akuten Myokardinfarkts. Andererseits wiesen Patienten ohne FFR-Ischämienachweis auch ohne PCI eine günstige Prognose auf. Diese Studie ist ein wichtiger Beitrag zum prognosti- schen Nutzen der PCI bei Patienten mit stabiler KHK. FAME II is a very important study that after COURAGE closed the missing link: The objective was to determine whether PCI of myo- cardial ischemia documented by FFR in patients with stable CAD showed a prognostic benefit compared with drug therapy alone. The primary endpoint was the combination of death from any cause, myocardial infarction, and urgently needed revascularization. 888 patients were randomized to PCI or to drug therapy alone. The trial was stopped prematurely due to safety reasons in favor of PCI. With comparable baseline data for the groups, the primary endpoint at 1 year was significantly lower in the PCI group with 4.3% than in the MT group with 12.7%. The superiority of PCI was based primarily on the prevention of an acute coronary syndrome, especially of an acute myocardial infarction. On the other hand, it was shown that patients without ischemia documented by FFR can have a favorable prognosis without undergoing PCI. This study is an important contribution to the discussion regarding the prognostic value of PCI in patients with stable CHD. FAME II: PrognostischerVorteil der PCI mit FFR bei stabiler KHK FAME II: Prognostic benefit of PCI with FFR in stable CAD 11

Pages