Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ePaper - CCN Ausgabe - Number 1/2012

Ausgabe 1 - Number 1 · 2012 PARTNER A 2 Jahre / 2 years www.ccn-info.comwww.ccn-info.comwww.ccn-info.com CCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCN Der primäre Endpunkt, die Nicht-Unterlegenheit der Gesamtmor- talität nach 1 Jahr, hielt auch nach 2 Jahren an mit TAVI: 33,9% vs. Operation: 35,0%. Die initial in der TAVI-Gruppe erhöhte Schlagan- fallrate zeigte nach 2 Jahren den gleichen Trend. Insgesamt bestäti- gen die 2-Jahresergebnisse die Beständigkeit der TAVI als Alternative zur Operation bei Patienten mit hochgradiger symptomatischer Aortenklappenstenose. In den USA hat die Edwards SAPIEN Ballon-expandierbare katheter- gestützte Herzklappe noch einen „investigativen“ Status zur Behand- lung von operierbaren Hochrisikopatienten. In Europa dagegen ist sie seit 2007 zugelassen sowie auch die Folgegeneration der SAPIEN XT seit 2010. In Europa besteht daher eine grosse, breite Expertise, wie aus mehreren Registern hervorgeht, die sowohl den transfemora- len als auch den transapikalen Zugang mit den Klappen der neues- ten Generation beinhalten. Aus diesem Grunde sind die Daten aus den USA nicht notwendigerweise mit denen aus Europa vergleichbar. PARTNER-Kohorte A: 2 Jahresergebnisse:TAVI vs. OP The primary endpoint, the non-inferiority of the total mortality after 1 year was maintained even after 2 years with TAVI: 33.9% vs. sur- gery: 35.0%. The initially higher rate of strokes showed a similar trend after 2 years. Thus, the 2-year results of this study corroborate that TAVI should be considered as an option for patients with severe symptomatic aortic stenosis who are high risk for surgical aortic valve replacement. In the US, the Edwards SAPIEN balloon-expandable Transcatheter Heart Valve is currently an investigational device for the treatment of high-risk operable patients. However, it has been approved in Euro- pe since 2007 and the next generation Edwards SAPIEN XT has been available in Europe since 2010. European physicians performing TAVI have unique access to robust data on TAVI as derived from seve- ral registries, including both transfemoral and transapical access with the newest generation devices. Therefore, the data from USA and Europe are not necessarily comparable. PARTNER-Cohort A: 2-year results:TAVI vs. Surgery 20

Pages