Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

CCN Ausgabe - Number 2/2010

Oktober, November, Dezember 2010PLATINUM QCA CCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCNCCCurrenturrenturrent CCCathlabathlabathlabathlabathlabathlab NNNewsewsews www.ccn-info.comwww.ccn-info.comwww.ccn-info.com Washington, DC, 21. 9. 2010. Der Promus-Element Everolimus freisetzende Koronarstent ist die Fortentwicklung des bekannten und bewährten Promus/Xience V Drug-eluting Koronarstents: er besitzt das selbe fluorierte Polymer und setzt das Everolimus in gleicher Do- sis und mit gleicher Kinetik frei. Der Unterschied besteht „lediglich“ in der grundsätzlich anderen zugrunde liegenden Stentstruktur: Durch den ca. 33% ausmachenden Gehalt an Platin ist er vermehrt sichtbar. Daher konnte bei sogar verbesserter Radialkraft die Strebenbreite auf 86 µg reduziert werden. Das Programm der PLATINUM Studien umfasst neben dem randomisierten Arm (Vergleich zum Promus/ Xience V Stent, wird zum ACC 2011 vorgestellt) noch mehrere offene Arme. Einer dieser offenen Registerstudien ist die hier vorgetragene PATINUM-QCA Studie an 100 Patienten in 14 Zentren in Asien und Australien/Neu Seeland. Primäre Zielparameter waren quantitative Daten zur Koronaranatomie hinsichtlich Angiographie und IVUS. Die näheren Patientencharakteristika gehen aus den beiligenden Abbil- dungen hervor. Bei allen Patienten konnte der Promus Element Stent adäquat platziert werden (technischer Erfolg = 100%). Bei einem In-Stent late loss von im Mittel 0,2 mm war die Restenosrate mit 1,1% auffallend niedrig. In den „Standdard Läsionen“ (2,5 – 4,25 mm Durchmesser bis zu einer Läsionslänge von 24 mm) lag der In- Stent late loss sogar bei im Mittel 0,17 mm. Die mit IVUS gemessene „Netto Volumenobstruktion“ lag nach 9 Monaten im Mittel bei 7%. Die TLF (Target Lesion Failure) und Stentthromboserate (ARC defi- nitiv und wahrscheinlich) betrug nach 9 Monaten jeweils 1%. Diese Ergebnisse unterstützen die Wirksamkeit und Sicherheit des Promus Element Stents. Die Ergebnisse der beiden randomisierten Studien (PLATINUM RCT = Vergleich zum Promus/Xience V und PLATINUM PLUS = Vergleich zum Xience Prime) werden mit Spannung erwartet. PLATINUM-QCA: Erste quantitative Ergebnisse zum PROMUS-ELEMENT Everolimus freisetzenden Stent 5